Hüft(gelenk)dysplasie

Norberg-Winkel

Die Hüftdysplasie oder Hüftgelenksdysplasie (HD) ist eine Fehlentwicklung des Hüftgelenks.

Die HD ist zu großen Teilen genetisch bedingt.

Da falsche Ernährung und Haltung die Entstehung und das Fortschreiten der Krankheit begünstigen können, handelt es sich um ein multifaktorielles (von vielen Faktoren abhängiges) Geschehen.

Klinisch zeigt sich die HD in zunehmender Bewegungseinschränkung und Schmerzhaftigkeit, die infolge der krankhaften Umbauprozesse am Hüftgelenk (Coxarthrose) entstehen.

Ein wesentliches Auswertungskriterium ist der Norberg-Winkel. Er ist als der Winkel definiert, der zwischen der Verbindungslinie der Zentren der beiden Oberschenkelköpfe und dem vorderen Pfannenrand abgetragen wird (siehe Abbildung). Bei einem HD-freien Tier sollte er mehr als 105° betragen (gelbe Linien).

Weitere Beurteilungskriterien sind die Kongruenz von Oberschenkelkopf und Gelenkpfanne, die Weite des Gelenkspaltes, die Pfannenkontur, die Kontur des Oberschenkelkopfes sowie das Vorhandensein von Hinweisen auf arthrotische Prozesse wie walzenförmige Verdickungen des Oberschenkelhalses, Randwülste an der Gelenkpfanne, unter dem Knorpel befindliche Verdichtungen der Knochensubstanz im Pfannenbereich und die Einlagerung von Knochenmaterial am Ansatz der Gelenkkapsel (Morgan-Linie).

Eine zuverlässige Möglichkeit, den Schweregrad der Erkrankung zu erkennen ist die Röntgenuntersuchung, die unter Kurznarkose durchgeführt wird.

HD Auswertungsbogen

Für den VDH werden dafür auf einem Vordruck die Daten des Hundes sowie dessen Identität bestätigt.

Die züchterische Auswertung von HD-Aufnahmen ist nur durch von den Rassezuchtverbänden zugelassene Gutachter möglich, an die der Tierarzt die Röntgenbilder einschickt. Die "schlechtere" Seite der Hüfte ist ausschlaggebend für das Ergebnis; die HD-Untersuchung ist bei den Tschechoslowakischen Wolfshunden Pflicht zur Zuchtzulassung.

Nachfolgend verschiedene Auswertungen mit Beurteilungen nach dem FCI-Standart, Deutschland, Schäferhund (SV), Orthopedic Foundation for Animals (OFA) und British Veterinary Association/The Kennel Club (BVA/KC)

HD A

A 1

HD A1 Hüfte

FCI: HD A / normal
BRD: A1
SV: a, normal
OFA: excellent
BVA/KC: 0

A 2

HD A2 Hüfte

FCI: HD A / normal
BRD: A2
SV: a, normal
OFA: good
BVA/KC: 1-3

HD B

B 1

HD B1 Hüfte

FCI: HD B / borderline
BRD: B1
SV: a, fast normal
OFA: good
BVA/KC: 4-6

B 2

HD B2 Hüfte

FCI: HD B / borderline
BRD: B2
SV: a, fast normal
OFA: fair
BVA/KC: 7-8

HD C

C 1

HD C1 Hüfte

FCI: HD C / mild
BRD: C1
SV: a, noch zugelassen
OFA: borderline
BVA/KC: 9-12

C 2

HD C2 Hüfte

FCI: HD C / mild
BRD: C2
SV: a, noch zugelassen
OFA: mild
BVA/KC: 13-18

HD D

D 1

HD D1 Hüfte

FCI: HD D / moderate
BRD: D1
SV: D1
OFA: moderate
BVA/KC: >18

D 2

HD D2 Hüfte

FCI: HD D / moderate
BRD: D2
SV: D2
OFA: moderate
BVA/KC:

HD E

E 1

HD E1 Hüfte

FCI: HD E / severe
BRD: E1
SV: E1
OFA: severe
BVA/KC:

E 2

HD E2 Hüfte

FCI: HD E / severe
BRD: E2
SV: E2
OFA: severe
BVA/KC: